Der Baikalsee

Radfahren am Baikalsee

Für Radsportler ist der Baikalsee sicher interessant. Mit dem Fahrrad hat der Urlauber die Möglichkeit die Umgebung des Urlaubsortes auf Tagesausflügen gut kennen zu lernen. Man kann Gebiete erkunden, die man zu Fuß nicht erreichen würde.

Wer einen Radsporturlaub am Baikalsee machen möchte, muss allerdings Abstriche machen. Es ist nicht vergleichbar mit dem Radfahren in Deutschland. In den Städten gibt es keine Fahrradwege und die Autofahrer sind nicht auf Fahrradfahrer eingestellt und nehmen dementsprechend wenig Rücksicht. Allerdings ist das Radfahren am Baikalsee in der Natur ruhiger und sehr viel schöner. Dazu muss man von Irkutsk die 60 km nach Listvyanka fahren. Diese Strecke ist sehr bergig, aber die Straße ist in einem sehr guten Zustand.

Allerdings gibt es auch die Möglichkeit mit dem Regionalzug auf der alten Trasse der Transsibirischen Eisenbahn am Ufer des Baikalsees von Irkutsk nach Listvyanka zu fahren. Von Listvyanka kann man zum Radfahren am Baikalsee aufbrechen. Auf einem weit verzweigten Netz von Wegen und Straßen bringt das Radfahren am Baikalsee Spaß. Man kann Tagestouren zum See oder in das angrenzende Gebirge unternehmen. Dabei wird man kleine Orte und die Menschen am Baikalsee kennen lernen, die man sonst nicht erreichen kann. Die Insel Olchon ist für Fahrradfahrer ein Paradies. Die ganze Insel mit dem Fahrrad zu erkunden ist phantastisch.

Anzeigen

In Irkutsk und Ulan-Ude gibt es Fahrradgeschäfte. Man kann sich gute Mountainbikes mit einer 21-Gang Schaltung zum Radfahren am Baikalsee ausleihen. Will man mit seinem eigenen Fahrrad anreisen, empfiehlt sich ein Mountainbike. Alle Reparaturen am Fahrrad muss man selbst ausführen, da es nur in Irkutsk und Ulan-Ude Fahrradläden gibt. Deshalb sollte man die entsprechenden Werkzeuge und das Flickzeug für das Radfahren am Baikalsee mitnehmen. Für den Flug sollte das Fahrrad gut verpackt werden, um Schäden während des Transports am Rad zu vermeiden. Es werden Taschen angeboten, in denen man das Rad, nachdem man es auseinander genommen hat, verstauen kann. Der Lenker muss in jedem Fall quer gestellt werden und in den Reifen sollte keine Luft sein. Evtl. kann man in einem Fahrradgeschäft einen Karton zum Verpacken bekommen. Für das Fahrrad verlangen die Fluggesellschaften eine Übergepäckgebühr.

Wer beim Radfahren am Baikalsee an geführten mehrtägigen Fahrradtouren teilnehmen möchte, sollte eine gute Kondition besitzen. Von einigen Reisebüros vor Ort werden geführte Touren um den Baikalsee angeboten, die ca. 10 –14 Tage dauern. Der Vorteil ist, dass man Gegenden am Baikalsee kennen lernt, die man allein nicht erreichen kann, da die Gefahr bei langen Touren besteht, dass man sich verfährt und nicht zurück findet.